Angebote zu "Herrschaft" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Der bleiche Tod der Sarazenen
22,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühsommer 980. Otto II., Sohn und Nachfolger Ottos des Großen, steht unter Erfolgsdruck. Da es für ihn diesseits der Alpen kaum noch Gegner von Bedeutung gibt, plant der junge Kaiser, sich durch einen Sieg über den Islam als Beschützer der Christenheit zu profilieren. Sizilien ist in der Hand der Araber, von dort aus verheeren sie die byzantinischen Provinzen Kalabrien und Apulien. Vertriebe er sie vom Festland, könnte er endlich über ganz Italien herrschen, sein Anspruch, Nachfahre der römischen Kaiser zu sein, wäre beglaubigt.Theophanu, seine Ehefrau, ist skeptisch. Das Schlachtfeld liegt gut 1000 Meilen entfernt, somit bliebe dem Emir genug Zeit, einem Entscheidungskampf auszuweichen. Es sei denn, es gelänge, ihn durch einen Bluff aus der Reserve zu locken.Entscheidungen, die in Aachen, Rom, Kons-tantinopel und Palermo fallen, ziehen auch das Land zwischen Oder und Elbe in den Strudel des Geschehens. Eines Geschehens, das die Härte und Dramatik der späteren Kreuzzüge gleichsam vorwegnimmt.Die Herrschaft Otto II. gehört zu den wenig beschriebenen Kapiteln deutscher und europäischer Geschichte. Dabei markiert sie einen wichtigen Schnittpunkt im Verhältnis zwischen Morgenland und Abendland. Spannend und detailreich erzählt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Der bleiche Tod der Sarazenen
23,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Frühsommer 980. Otto II., Sohn und Nachfolger Ottos des Großen, steht unter Erfolgsdruck. Da es für ihn diesseits der Alpen kaum noch Gegner von Bedeutung gibt, plant der junge Kaiser, sich durch einen Sieg über den Islam als Beschützer der Christenheit zu profilieren. Sizilien ist in der Hand der Araber, von dort aus verheeren sie die byzantinischen Provinzen Kalabrien und Apulien. Vertriebe er sie vom Festland, könnte er endlich über ganz Italien herrschen, sein Anspruch, Nachfahre der römischen Kaiser zu sein, wäre beglaubigt.Theophanu, seine Ehefrau, ist skeptisch. Das Schlachtfeld liegt gut 1000 Meilen entfernt, somit bliebe dem Emir genug Zeit, einem Entscheidungskampf auszuweichen. Es sei denn, es gelänge, ihn durch einen Bluff aus der Reserve zu locken.Entscheidungen, die in Aachen, Rom, Kons-tantinopel und Palermo fallen, ziehen auch das Land zwischen Oder und Elbe in den Strudel des Geschehens. Eines Geschehens, das die Härte und Dramatik der späteren Kreuzzüge gleichsam vorwegnimmt.Die Herrschaft Otto II. gehört zu den wenig beschriebenen Kapiteln deutscher und europäischer Geschichte. Dabei markiert sie einen wichtigen Schnittpunkt im Verhältnis zwischen Morgenland und Abendland. Spannend und detailreich erzählt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die 40 bekanntesten archäologischen und histori...
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Basilikata, eine Region Süditaliens zwischen Kampanien, Apulien und Kalabrien, fällt durch die Vielfalt ihrer Orte und Landschaften auf. Eine Gegend, die nicht im Fokus von Italientouristen liegt, sondern von individuell Reisenden besucht wird, die neue Eindrücke von Natur und Kultur Italiens gewinnen wollen. Belohnt wird man mit einer abwechslungsreichen Landschaft, zauberhaften Dörfern und einer ungewöhnlichen Geschichte.Ingrid Hölbl führt in einer kurzweiligen Gesamtdarstellung durch die Basilikata und spannt einen Bogen über die Jahrtausende bis heute. Bekannt ist Matera, europäische Kulturhauptstadt 2019 und Weltkulturerbe, als die Stadt der "Sassi", wo viele Menschen bis in die fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Grotten wohnten. An der ionischen Küste gründeten Griechen das heute noch eindrucksvolle Metapont. Der Leser besucht Venosa, die Geburtsstadt des römischen Dichters Horaz, ein Beispiel für die ungebrochene Kontinuität eines politischen Zentrums von der römischen Republik bis in die Gegenwart. In Melfi begann die Herrschaft der Normannen in Süditalien und man fi ndet hier ein Kastell, das Kaiser Friedrich II. als Sommerresidenz bevorzugte. Im Gebiet um den Monte Vulture wird der Besucher mit byzantinischen Mönchen und Benediktinern bekannt gemacht. Archäologische Untersuchungen brachten einheimisch-italische Siedlungen, römische Villen und Thermen ans Licht. Bedeutende römische Straßen, wie die Via Appia und die Via Herculea erschlossen schon in der Antike das Landesinnere. Prächtig ausgemalte Felskirchen begeistern noch heute.40 ausgewählte Stätten werden detailliert und in ihrem historischen Zusammenhang vorgestellt. Der Reisendeist eingeladen, eine Gegend von faszinierender Landschaft und archäologisch interessanten Orten zu erkunden, welche schon oft die Kulisse für Filme bildeten. Denn neben griechischen Tempeln sind normannische Kathedralen und staufische Burgen herausragende Beispiele europäischer Baukunst in der Basilikata und damit jede Reise wert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die 40 bekanntesten archäologischen und histori...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Basilikata, eine Region Süditaliens zwischen Kampanien, Apulien und Kalabrien, fällt durch die Vielfalt ihrer Orte und Landschaften auf. Eine Gegend, die nicht im Fokus von Italientouristen liegt, sondern von individuell Reisenden besucht wird, die neue Eindrücke von Natur und Kultur Italiens gewinnen wollen. Belohnt wird man mit einer abwechslungsreichen Landschaft, zauberhaften Dörfern und einer ungewöhnlichen Geschichte.Ingrid Hölbl führt in einer kurzweiligen Gesamtdarstellung durch die Basilikata und spannt einen Bogen über die Jahrtausende bis heute. Bekannt ist Matera, europäische Kulturhauptstadt 2019 und Weltkulturerbe, als die Stadt der "Sassi", wo viele Menschen bis in die fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Grotten wohnten. An der ionischen Küste gründeten Griechen das heute noch eindrucksvolle Metapont. Der Leser besucht Venosa, die Geburtsstadt des römischen Dichters Horaz, ein Beispiel für die ungebrochene Kontinuität eines politischen Zentrums von der römischen Republik bis in die Gegenwart. In Melfi begann die Herrschaft der Normannen in Süditalien und man fi ndet hier ein Kastell, das Kaiser Friedrich II. als Sommerresidenz bevorzugte. Im Gebiet um den Monte Vulture wird der Besucher mit byzantinischen Mönchen und Benediktinern bekannt gemacht. Archäologische Untersuchungen brachten einheimisch-italische Siedlungen, römische Villen und Thermen ans Licht. Bedeutende römische Straßen, wie die Via Appia und die Via Herculea erschlossen schon in der Antike das Landesinnere. Prächtig ausgemalte Felskirchen begeistern noch heute.40 ausgewählte Stätten werden detailliert und in ihrem historischen Zusammenhang vorgestellt. Der Reisendeist eingeladen, eine Gegend von faszinierender Landschaft und archäologisch interessanten Orten zu erkunden, welche schon oft die Kulisse für Filme bildeten. Denn neben griechischen Tempeln sind normannische Kathedralen und staufische Burgen herausragende Beispiele europäischer Baukunst in der Basilikata und damit jede Reise wert.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die 40 bekanntesten archäologischen und histori...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Basilikata, eine Region Süditaliens zwischen Kampanien, Apulien und Kalabrien, fällt durch die Vielfalt ihrer Orte und Landschaften auf. Eine Gegend, die nicht im Fokus von Italientouristen liegt, sondern von individuell Reisenden besucht wird, die neue Eindrücke von Natur und Kultur Italiens gewinnen wollen. Belohnt wird man mit einer abwechslungsreichen Landschaft, zauberhaften Dörfern und einer ungewöhnlichen Geschichte.Ingrid Hölbl führt in einer kurzweiligen Gesamtdarstellung durch die Basilikata und spannt einen Bogen über die Jahrtausende bis heute. Bekannt ist Matera, europäische Kulturhauptstadt 2019 und Weltkulturerbe, als die Stadt der "Sassi", wo viele Menschen bis in die fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Grotten wohnten. An der ionischen Küste gründeten Griechen das heute noch eindrucksvolle Metapont. Der Leser besucht Venosa, die Geburtsstadt des römischen Dichters Horaz, ein Beispiel für die ungebrochene Kontinuität eines politischen Zentrums von derrömischen Republik bis in die Gegenwart. In Melfi begann die Herrschaft der Normannen in Süditalien und man fi ndet hier ein Kastell, das Kaiser Friedrich II. als Sommerresidenz bevorzugte. Im Gebiet um den Monte Vulture wird der Besucher mit byzantinischen Mönchen und Benediktinern bekannt gemacht. Archäologische Untersuchungen brachten einheimisch-italische Siedlungen, römische Villen und Thermen ans Licht. Bedeutende römische Straßen, wie die Via Appia und die Via Herculea erschlossen schon in der Antike das Landesinnere. Prächtig ausgemalte Felskirchen begeistern noch heute.40 ausgewählte Stätten werden detailliert und in ihrem historischen Zusammenhang vorgestellt. Der Reisendeist eingeladen, eine Gegend von faszinierender Landschaft und archäologisch interessanten Orten zu erkunden, welche schon oft die Kulisse für Filme bildeten. Denn neben griechischen Tempeln sind normannische Kathedralen und staufische Burgen herausragende Beispiele europäischer Baukunst in der Basilikata und damit jede Reise wert.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die 40 bekanntesten archäologischen und histori...
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Basilikata, eine Region Süditaliens zwischen Kampanien, Apulien und Kalabrien, fällt durch die Vielfalt ihrer Orte und Landschaften auf. Eine Gegend, die nicht im Fokus von Italientouristen liegt, sondern von individuell Reisenden besucht wird, die neue Eindrücke von Natur und Kultur Italiens gewinnen wollen. Belohnt wird man mit einer abwechslungsreichen Landschaft, zauberhaften Dörfern und einer ungewöhnlichen Geschichte.Ingrid Hölbl führt in einer kurzweiligen Gesamtdarstellung durch die Basilikata und spannt einen Bogen über die Jahrtausende bis heute. Bekannt ist Matera, europäische Kulturhauptstadt 2019 und Weltkulturerbe, als die Stadt der "Sassi", wo viele Menschen bis in die fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Grotten wohnten. An der ionischen Küste gründeten Griechen das heute noch eindrucksvolle Metapont. Der Leser besucht Venosa, die Geburtsstadt des römischen Dichters Horaz, ein Beispiel für die ungebrochene Kontinuität eines politischen Zentrums von derrömischen Republik bis in die Gegenwart. In Melfi begann die Herrschaft der Normannen in Süditalien und man fi ndet hier ein Kastell, das Kaiser Friedrich II. als Sommerresidenz bevorzugte. Im Gebiet um den Monte Vulture wird der Besucher mit byzantinischen Mönchen und Benediktinern bekannt gemacht. Archäologische Untersuchungen brachten einheimisch-italische Siedlungen, römische Villen und Thermen ans Licht. Bedeutende römische Straßen, wie die Via Appia und die Via Herculea erschlossen schon in der Antike das Landesinnere. Prächtig ausgemalte Felskirchen begeistern noch heute.40 ausgewählte Stätten werden detailliert und in ihrem historischen Zusammenhang vorgestellt. Der Reisendeist eingeladen, eine Gegend von faszinierender Landschaft und archäologisch interessanten Orten zu erkunden, welche schon oft die Kulisse für Filme bildeten. Denn neben griechischen Tempeln sind normannische Kathedralen und staufische Burgen herausragende Beispiele europäischer Baukunst in der Basilikata und damit jede Reise wert.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Der bleiche Tod der Sarazenen
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Frühsommer 980. Otto II., Sohn und Nachfolger Ottos des Grossen, steht unter Erfolgsdruck. Da es für ihn diesseits der Alpen kaum noch Gegner von Bedeutung gibt, plant der junge Kaiser, sich durch einen Sieg über den Islam als Beschützer der Christenheit zu profilieren. Sizilien ist in der Hand der Araber, von dort aus verheeren sie die byzantinischen Provinzen Kalabrien und Apulien. Vertriebe er sie vom Festland, könnte er endlich über ganz Italien herrschen; sein Anspruch, Nachfahre der römischen Kaiser zu sein, wäre beglaubigt. Theophanu, seine Ehefrau, ist skeptisch. Das Schlachtfeld liegt gut 1000 Meilen entfernt, somit bliebe dem Emir genug Zeit, einem Entscheidungskampf auszuweichen. Es sei denn, es gelänge, ihn durch einen Bluff aus der Reserve zu locken... Entscheidungen, die in Aachen, Rom, Kons-tantinopel und Palermo fallen, ziehen auch das Land zwischen Oder und Elbe in den Strudel des Geschehens. Eines Geschehens, das die Härte und Dramatik der späteren Kreuzzüge gleichsam vorwegnimmt. Die Herrschaft Otto II. gehört zu den wenig beschriebenen Kapiteln deutscher und europäischer Geschichte. Dabei markiert sie einen wichtigen Schnittpunkt im Verhältnis zwischen Morgenland und Abendland. Spannend und detailreich erzählt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Normannen
8,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Normannen, in den zeitgenössischen Quellen als «Nordmänner» bezeichnet, haben die Geschichte des Mittelalters vielfältig geprägt. Ausgehend von den Wikingern beschreibt Hubert Houben die Ansiedlung von Normannen in Nordfrankreich, aus der das Herzogtum Normandie hervorging, und zeichnet die normannischen Expansionen des 11. und 12. Jahrhunderts nach. Mit der Eroberung Englands 1066 wurde nicht nur die Herrschaft der Angelsachsen abgelöst, sondern auch die Herausbildung einer neuen englischen Identität ermöglicht. Im Süden Italiens schufen die Normannen durch die Zurückdrängung des byzantinischen Einflusses in Apulien und Kalabrien und die Eroberung des muslimisch geprägten Sizilien die Voraussetzungen für die Entstehung eines neuen Königreichs, das in seiner kulturellen Bedeutung nur mit dem Maurischen Spanien zu vergleichen ist. Zudem begründeten die Normannen im Umfeld des 1. Kreuzzugs das Kreuzfahrerfürstentum Antiochia im Vorderen Orient. Abschliessend behandelt das Buch die Anpassungs- und Integrationsfähigkeit der Normannen, die Existenz einer normannischen Identität sowie die Gründe für ihren nachhaltigen Erfolg.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Der bleiche Tod der Sarazenen
24,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Frühsommer 980. Otto II., Sohn und Nachfolger Ottos des Grossen, steht unter Erfolgsdruck. Da es für ihn diesseits der Alpen kaum noch Gegner von Bedeutung gibt, plant der junge Kaiser, sich durch einen Sieg über den Islam als Beschützer der Christenheit zu profilieren. Sizilien ist in der Hand der Araber, von dort aus verheeren sie die byzantinischen Provinzen Kalabrien und Apulien. Vertriebe er sie vom Festland, könnte er endlich über ganz Italien herrschen; sein Anspruch, Nachfahre der römischen Kaiser zu sein, wäre beglaubigt. Theophanu, seine Ehefrau, ist skeptisch. Das Schlachtfeld liegt gut 1000 Meilen entfernt, somit bliebe dem Emir genug Zeit, einem Entscheidungskampf auszuweichen. Es sei denn, es gelänge, ihn durch einen Bluff aus der Reserve zu locken... Entscheidungen, die in Aachen, Rom, Kons-tantinopel und Palermo fallen, ziehen auch das Land zwischen Oder und Elbe in den Strudel des Geschehens. Eines Geschehens, das die Härte und Dramatik der späteren Kreuzzüge gleichsam vorwegnimmt. Die Herrschaft Otto II. gehört zu den wenig beschriebenen Kapiteln deutscher und europäischer Geschichte. Dabei markiert sie einen wichtigen Schnittpunkt im Verhältnis zwischen Morgenland und Abendland. Spannend und detailreich erzählt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot